Die Hierarchie meiner WWW-Seiten logo
This page in English!

Vorlesung Flugzeugsysteme

deutsch Bitte schauen Sie weiter unten auf dieser Seite zu Informationen und Materialien der Vorlesung.
englisch Please consult the English page for information and resources to this lecture.

################################################################################################################################

Winter Semester 2020/2021: Distance Education in "Aircraft Systems"

For the didactics see: Distance Education.

Due to our guest students in class in the summer semester, this page is written in English.

Examination will be in form of continuous assessment (Quiz and Homework) during the semester (which accounts for 25%) and a regular examination paper (Klausur) homework at the end of the semester (which accounts for 75%).

You are given tasks in regular intervals. You can work on these task at any time (you are not bound by the time the lecture is scheduled). But overall, schedule your time, to finish all tasks at the end of the semester and to be well prepared for an examination at the end of the semester. The homework deadlines make sure, we are not loosing track of events during very busy times.

The course is integration with a Learning Management System (LMS). EMIL = Moodle is used (not so much to present information, but) to add more interactive features in EMIL with direct links: Persistent URLs (PURL):

  1. EMIL for FS: http://purl.org/ProfScholz/emil/fs (Einschreibeschlüssel / Key: DOCsys)
  2. News:  http://purl.org/ProfScholz/emil/fs/news
  3. Discussion:  http://purl.org/ProfScholz/emil/fs/discussion
  4. Books:  http://purl.org/ProfScholz/emil/fs/books

 

Tasks => Homework

 

Prepare your Homework

Prepare your homework in an HTML-Editor:

ButtomHTML-Editor

The buttom opens the HTML-Editor on html-cleaner.com. Alternatively, use the HTML-Editors from wordtohtml.net (does not work in old browsers) or htmlg.com (limited to 300 words in new browsers). These HTML-Editors have been tested. You can find many more Online HTML-Editors.

Getting started: Video: How to use the/an HTML-Editor and more Video Tutorials for HTMLG.

Writing equations (HTML is not particularly good at it): The HTML-Editor helps you to write subscripts with <sub> and superscripts with <sup>. Find help on Greek and Math (&alpha; => α) and find more Math Symbols. Alternatively you can use an Equation-Editor.

To display pictures in your homework, you need to upload the image to a web server and add the link to the HTML document with an <img> tag. Store your images e.g. with postimages.org.
Example: <img src="https://i.postimg.cc/DZvJBKzX/Room218b-S.jpg">

How to store your results (without paying for membership at the HTML-Editor) and how to display and check your results before uploading in any browser is explained in:
*.pdf Text formatting with the HTML-Editor

Once done:
Copy the HTML-Code from the HTML-Editor.
Paste it as HTML-Code in EMIL for the homework in question. See EMIL for details and further explanations.

 

Homework Template


GivenName FamilyName

Lecture: Aircraft Design, SS 2020, Week 1

1.) Lorem ipsum dolor sit amet adipiscing bibendum sem orci? A question is given in bold face.

In publishing and graphic design, Lorem ipsum is a placeholder text commonly used to demonstrate the visual form of a document. More information on Wikipedia.

Write your homework by copying this text into the right hand (HTML) window of an Online HTML-Editor and start modifying the text in the left (WYSIWYG) window of the Online HTML-Editor to make it your own homework.

Dolor id fringilla ut lacinia sem ut pretium ante, luctus hendrerit porttitor etiam malesuada eleifend vel suscipit fusce molestie posuere venenatis:

2.) Placerat ultrices lacus elementum eu purus, proin ullamcorper class sagittis molestie! A task is given in bold face.

Leo sed dolor quam feugiat ut suscipit praesent fusce bibendum magna mattis (Figure 1), mi laoreet eu orci integer pretium sapien litora sit quisque velit torquent ut aenean per conubia velit (Table 1), dictum gravida viverra nibh curabitur, donec platea lobortis leo tincidunt.

(1)   c = (a2 + b2)½

(2)   v(t) = v0 + a t

(3)   θ = α + γ

Alternatively you can use an Equation-Editor:

(1)   

(2)   

(3)   

Equations start with the equation number on the left. Tables have captions. Figures have subtitles. Tables and figures are numbered separately and are mentioned in the text at least once. A short quotation is done like this: "Be warned, my son, ... Of making many books there is no end, and much study wearies the body." (New International Version, Pred 12,12). A longer quotation can be done in a separate paragraph in italics. The reference is given with the authors family name and the year of publication.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. (Smith 2019)

Referencing with the author-year-style follows ISO 690 as explained here.

 

Table 1: Data of passenger aircraft

Max. Take-Off Mass [kg] Wing Area [m²] Thrust [kN]
Airbus A320      
Boeing 737      

 

A320 System Simulator

Figure 1: A320 System Simulator at HAW Hamburg

 

List of References

FAMILYNAME, Givenname, yyyy. Title. Location: Publisher.

SMITH, John, 2019. Aircraft of the World. New York: Eastman.


*.txt Source Code of Homework Template

 

Frequently Asked Questions (FAQ)

I am a student from Germany. Do I need to deliver the homework in English?
German students will benefit, if they try to write in English. However, I accept your homework in English or in German. If you want to challenge me, write in French.

Does the homework have any effect on the final result at the end of the semester?
Yes: It counts 25%. The final examination counts 75%.

################################################################################################################################

 

Erste Einordnung

In der Vorlesung behandele ich alle Flugzeugsysteme (airframe systems). Diese sind unten aufgelistet. Die Kabinensysteme sind eine Teilmenge der Flugzeugsysteme. Die Kabinensysteme sind (nach generellem Airbus-Verständnis) nur die Flugzeugsysteme, die relevant sind für die Kabine.

Im Studienschwerpunkt Kabine/Kabinensysteme werden die Kabinensysteme natürlich viel ausführlicher behandelt als in dieser Überblicksvorlesung "Flugzeugsysteme". Hier in der Vorlesung Flugzeugsysteme werden dafür auch solche Systeme behandelt (z.B. Flugsteuerung, Autopilot, ...), die im Studienschwerpunkt Kabine/Kabinensysteme gar nicht angesprochen werden.

Diese Vorlesung "Flugzeugsysteme" wird vertieft durch die Inhalte meiner Vorlesung Auslegung von Flugzeugsystemen, die derzeit aber nicht im Lehrangebot enthalten ist.

 

Inhaltsverzeichnis

Auf dieser Seite:
link Open Access Skript
link Aktuelles
link Basisdaten
link Lernziele
link Inhalt

Auf weiteren Seiten:
link Material zur Vorlesung
link Klausuren und Lösungen
link Labor Flugzeugsysteme - Airbus A320 Flugzeugsystem-Simulator

 

Skript "Flugzeugsysteme"

Open Access Version mit Creative Commons Rechten CC BY-NC-SA

CC BY-NC-SA

des Buches
Handbuch der Luftfahrzeugtechnik,

link Kapitel 7: Flugzeugsysteme   deutsch pin

Shortcut: http://handbuch.ProfScholz.de

Artikel bei Hamburg Aviation (2014-02-27)
Artikel der HAW Hamburg im Online Newsletter (2014-04-07)

 

Aktuelles

item Die Vorlesung "Flugzeugsysteme", kurz: FS, (4 SWS) wird in diesem Wintersemester auf Deutsch unterrichtet. Dabei kann es sein, dass einzelne Unterrichtsteile nur auf Englisch verfügbar sind.

item Der Besuch des Praxis-Seminar Luftfahrt (PSL) ist Teil des Unterrichts und Teil der Klausur!

item Das Labor Flugzeugsysteme ist ein Bestandteil der Vorlesung Flugzeugsysteme. Für jeden ist das ein Termin pro Semester.
Die Anmeldung zum Labor erfolgt etwas später im Semester über die WWW-Seite des Labors.

item Klausurtermin: Siehe Startseite -> NEWS-Kasten

item Allgemeine Hinweise zur Klausur-Rückgabe: Die Rückgabe erfolgt in Haus D, 2. Stock, Raum 217. Bitte beachten Sie auch die Spielregeln zur Organisation der Klausur-Rückgabe.

 

item Organisation der Prüfung
Die FS-Klausur besteht aus:
Teil 1: FS allgemein
Teil 2: FS typenspezifisch A321

item Hinweise zur Prüfung
Die Klausur hat zwei separate Teile (Teil 1 und Teil 2) und dauert insgesamt ca. 100 Minuten. Zwischen den Teilen gibt es eine Pause (ca. 10 Minuten) in der der Raum verlassen werden darf. Ansonsten ist das Verlassen des Raumes während der Klausur nicht gestattet! Die Gewichtung zwischen den Teilen (Anzahl der Aufgaben) ergibt sich aus dem Unterricht. In der Klausur sind keine Hilfsmittel erlaubt (auch kein Taschenrechner). Bitte bringen Sie zur Prüfung Ihren Ausweis mit.

 

item Anrechnung von Vorkenntnissen?
Es wird immer wieder die Frage gestellt, ob Sie sich etwas von Ihrer umfangreichen Erfahrung mit Flugzeugen, die Sie in einer Ausbildung erworben haben anrechnen lassen können. Die Antwort lautet "ja". Die Vorlesung Flugzeugsysteme besteht aus zwei Teilen: 1.) Beschreibung gebräuchlicher Prinzipien von Flugzeugsystemen und 2.) Beschreibung der Funktionsweise der Flugzeugsysteme ausgewählter Flugzeuge. Wir wollen versuchen hier an der Hochschule die Dinge etwas abstrakter zu betrachten, als das in der Ausbildung der Fall sein mag. Aus diesem Grund gibt es keine Anrechnung von Teilen aus der Berufsausbildung zum Teil 1. Jedoch sind wir im Teil 2 sehr konkret (wie in der Praxis) und vermitteln hier praktisch das Wissen wie in einem GENFAM.

Daher können Sie sich anrechnen lassen: a) den GENFAM zu einem Passagierflugzeugs (z.B. A320) oder b) das Modul 11a "Turbine Aeroplane Aerodynamics, Structures and Systems" gem. EASA Part 66, Anhang A, Certifying Staff Category A. Senden Sie mir dazu bitte die Lehrgangsbestätigung eingescannt per E-Mail zu. Geben Sie dazu bitte auch Ihre Matrikelnummer an. Die GENFAM- oder EASA-Lehrgangsbestätigung enthält auch die von Ihnen erreichte Prozentzahl, die in die Berechnung der Gesamtklausurnote eingeht - so wie unten beschrieben.

Ich will gern zur Kenntnis nehmen, dass Sie viele weitere Dinge schon gelernt haben. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass ich hier die Dinge nicht individuell betrachten kann bei der Menge an Studenten. Wenn Sie schon viel wissen, so bringen Sie sich bitte mit Ihrer Erfahrung im Unterrichtsgespräch ein! Die Klausurvorbereitung dürfte für Sie dann auch nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Alle Ihre weiteren Kenntnisse bleiben aus Gründen der Vereinfachung - aber auch um eine klare Grenze zu ziehen - dann leider unberücksichtigt.

Aktuell ist es seit einigen Semestern so, dass es keinen Lehrbeauftragten mehr in der Vorlesung gibt und daher auch nur noch einen einzigen Aufgabenzettel zur Klausur. Es müssen alle Aufgaben bearbeitet werden. Sie erhalten dafür Punkte, daraus eine Prozentzahl (KLAUSURP) und daraus eine Note. Wenn Sie sich Vorkenntnisse anrechnen lassen (s.o.), dann haben Sie GENFAMP. Diese werden in HAWP umgerechnet (s.u.). Aus der gemittelten Prozentzahl MITTELP = (KLAUSURP + HAWP)/2 wird eine Note gebildet (mit dem gleichen Schlüssel wie er auch ohne Anrechnung zur Anwendung kommt).

item Bewertungsprinzipien für GENFAM und Modul 11a (aus der Anerkennung)

Angegeben werden die erreichten GENFAM-Prozente bezeichnet als "GENFAMP".
Diese werden in HAW-GENFAM-Prozente "HAWP" umgerechnet.

Die Umrechnung erfolgt so:
if GENFAMP < 75:  HAWP = GENFAMP * 50/75           
if GENFAMP >= 75: HAWP = 50 + (GENFAMP-75)*2           

Umrechnung GENFAM-Prozente in HAW-Prozente

 

Basisdaten

Die Vorlesung Flugzeugsysteme gehört zum Hauptstudium des Studienganges Flugzeugbau an der HAW Hamburg.
Kurzzeichen:
FS
Umfang:
4 SWS im 4. Semester des BEng Flugzeugbau, Schwerpunkt Entwurf und Leichtbau (BFL4 E+L)
 

Lernziele der Vorlesung

 

Inhalt der Vorlesung

  1. Einleitung
  2. Beschreibung gebräuchlicher Prinzipien von Flugzeugsystemen
  3. Beschreibung der Funktionsweise der Flugzeugsysteme ausgewählter Flugzeuge (B737NG, A321, A380, ...)
Die Vorlesungsinhalte 2 und 3 berücksichtigen folgende Flugzeugsysteme:
STAND:  24. 01. 2021
AUTOR:  Prof. Dr. Scholz
IMPRESSUM (PDF)

E-Mail-Adresse
home  Prof. Dr. Scholz
home  Aircraft Design and Systems Group (AERO)
home  Studiengang Flugzeugbau
home  Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau
home  Fakultät Technik und Informatik
home  HAW Hamburg