Auf weiteren Seiten:
DGLR-HH: Homepage

Links:
Hamburg Aerospace Lecture Series

VDI: Arbeitskreis L&R
Royal Aeronautical Society
HAW Hamburg: PSL

DGLR: Bezirksgruppen
DGLR: Fachbereiche

 

DGLR-Bezirksgruppe Hamburg

go previous 

Statistik zur "Hamburg Aerospace Lecture Series"

Dieter Scholz (Juli 2015)

1 Einleitung

Die Vorträge sind bis Ende 2015 weitgehend organisiert. Mit wenig Extrapolieren lässt sich eine Statistik zum Ende 2015 zu den Veranstaltungen der "Hamburg Aerospace Lecture Series" (einschließlich früherer Vorträge von DGLR und VDI) erstellt. Quellen:

  • Seit 1974 führt Jürgen K.A. Schulz eine Statistik über die Vortragreihe.
  • Seit 1999 werden die Ergebnisse durch Prof. Scholz auf dem Server der HAW Hamburg gespeichert und können so auch ausgewertet werden.
  • Seit 2009 werden die Jahresstatistiken von Jürgen K.A. Schulz im Projektmanagementsystem der Vortragsreihe abgespeichert.
Mit diesen Quellen ergeben sich die folgenden Auswertungen.

2 Daten im Überblick

Table

3 Auswertung der Daten auf dem Server der HAW Hamburg
  • Seit 1999 wurden 287 Poster (Einladungen) erstellt und verbreitet. Enthalten sich darin auch die Einladungen zu Besichtigungen zu denen es nie Vortragsunterlagen (Lecture Notes) gibt.
  • Seit 1999 wurden 159 Vortragsunterlagen veröffentlicht (das sind etwa 5000 Präsentationsseiten) mit zusammen 1190 MB.
  • Deutlich mehr als die Hälfte der Vortragenden stellte dankenswerterweise ihre Unterlagen zur Verfügung.
  • Nur wenige Vortragende haben mehr als einmal vorgetragen. Hervorzuheben ist hier Dipl.-Ing. Claus Cordes (Kapitän A380), der jedes Jahr wieder bei seinem Vortrag den Vortragsraum füllt. Viele Teilnehmer kommen regelmäßig zu seinen unterhaltenden und informativen Vorträgen. Seine Vorträge (fast alle mit Unterlagen/Ausarbeitung) stehen zusätzlich auf einer eigenen Seite: "Vorträge von Claus Cordes".

4 Trends seit 2009

Lectures

Participants

ParticipantsPerLecture

5 Interpretation der Daten, Fazit und Angebot

Interpretation

  • Mit Eintritt der RAeS in die Vortragsreihe nimmt die Anzahl der angebotenen Vorträge deutlich zu.
  • Man könnte annehmen, dass die Anzahl der Teilnehmer pro Vortrag sinkt, wenn viele Vorträge kurz hintereinander angeboten werden. Dies ist nicht der Fall. Erstaunlicherweise ist die Korrelation eher umgekehrt: Bei hohem Engagement der Bezirksgruppe (viele Vorträge) werden auch pro Vortrag viele Teilnehmer gewonnen.
  • Das Angebot im Internet wird offensichtlich eher als Zusatzangebot verstanden und hat auf die Teilnehmerzahlen pro Vortrag keinen signifikanten Einfluss. Im Gegenteil, es könnte sein, dass die Vortragsunterlagen im Internet für die Vorträge werben.
  • Mit Absterben der Aktivitäten von Partnerorganisationen nimmt die Anzahl der angebotenen Vorträge ab:
    • Der VDI hat seit Anfang 2013 keinen Vortrag mehr organisiert!
    • Das Amt des Bezirksgruppenleiters der DGLR ist seit längerer Zeit vakant. Traditionell (seit 1974) wurde diese Position von einem Airbus-Mitarbeiter besetzt. Dabei hatte Airbus (vor vielen Jahren) dem Mitarbeiter einen gewissen zeitlichen Spielraum eingeräumt und sich darüber hinaus sogar finanziell an der Organisation der Vorträge beteiligt.
    • Jetzt wurde unter 600 angefragten Mitarbeitern bei Airbus kein Nachfolger für das Ehrenamt gefunden. Eine vergleichbare Situation wurde auch beobachtet beim Versuch Aktive für andere ehrenamtliche Aufgaben und Funktionen der DGLR zu finden.
    • Wenn eine Firma eine "Konzentration auf das Kerngeschäft" betreibt, dann bleibt weniger Energie für gesellschaftliches Engagement. Diese Prioritätensetzung wirkt sich auch auf Mitarbeiterentscheidungen aus.
    • Lokale Aktivitäten verlieren bei einem "Global Player" an Bedeutung - so verschiedene Insider-Beobachtungen.
    • Der Engpass liegt nicht in der Bereitschaft der Vortragenden. Vortragende kommen unaufgefordert oder sind nach Ansprache i.d.R. gern bereit vorzutragen. Nur: Ein Vortrag muss von irgend jemanden organisiert werden - Terminabsprachen, Werbung, Einweisen des Vortragenden, ...
Fazit

Engagement für die Sache ist gerade in der Luftfahrt möglich, die viel Faszination ausstrahlt. Mit der "Hamburg Aerospace Lecture Series" / den "Hamburger Luft- und Raumfahrtvorträgen" wurde über viele Jahre eine Vortragsplattform geschaffen und gut etabliert, die weiter genutzt werden sollte. Es macht Sinn die Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen!

Angebot

Ein Mitstreiter aus der "Community" darf einen Vortragenden seiner Wahl für einen Vortrag vorschlagen und den Vortrag (unter Anleitung und mit Hilfestellung des Bezirksgruppenleiters / -stellvertreters) organisieren. Dazu gehören Aufgaben wie: Terminabsprache mit dem Vortragenden, Unterstützung bei der Erstellung der Einladung (Poster), ... Empfangen und Vorstellen des Vortragenen, Bereitstellen der Vortragsunterlagen. Kontakt: e-mail  Scholz

 


Stand:  15.10.2015

Internet-Präsentation:  e-mail  Scholz